The new mining law is dead – Long live Rosia Montana!

Übernommen von www.rosiamontana.org, eigene Übersetzung:
Das neue Bergrecht ist tot – Es lebe ! lehnt Änderungen am rumänischen Bergrecht ab, mit dem der Beginn des Rosia-Montana-Projekts durchgedrückt werden sollte
Bukarest/ Rumänien – Nach langen Debatten innerhalb des Parlaments und Demonstrationen in ganz Rumänien haben die Abgeordneten heute eine Reihe von Änderungen zur Ankurbelung der äußerst unbeliebten Rosia-Montana-Mine abgelehnt. Diese Entscheidung stellt einen Sieg der Zivilgesellschaft Rumäniens und einen schweren, wenn nicht tödlichen Schlag gegen den Projektträger Gabriel Resources dar. Das neue Bergrecht mit seinen Änderungen wurde aufgrund ungenügender Teilnahme seitens der Abgeordneten mit 160 Ja-, 105 Nein-Stimmen und 22 Enthaltungen abgewiesen.

„Wir hoffen, dass dieser Versuch zur Unterstützung illegaler Bergbauunternehmen der letzte erbärmliche Versuch war, die zu zwingen, in den Hals der Rumänen zu schütten. Wir danken allen, die an die Freiheit glauben und heute auf der Seite der Gerechtigkeit standen“ erklärt Eugen David, Präsident von Alburnus Maior .

Die Proteste in Bukarest , und anderen Städten Rumäniens und im Ausland endeten friedlich. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sicher.

Und jetzt: Rosia Montana auf die UNESCO-Welterbeliste!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten