Spenden Sie für ein „Nachhaltiges Holzmengen“ an „Hosman Durabil“!

Das Logo von 'Hosman durabil'

Es hat lange gedauert, aber endlich haben wir es hinter uns: Die Betreiber der KulturLand SRL konnten mit FreundInnen aus Holzmengen (rum.: , ung.: Holcmány) den Verein HOSMAN DURABIL (dt.: „Nachhaltiges Holzmengen“) gründen. Unterstützt hat uns dabei wiederum der Mihai Eminescu Trust (MET), dem wir an dieser Stelle dafür und für die aufgebrachte Geduld herzlich danken!

HOSMAN DURABIL hat sich vorgenommen, das Whole Village project üfr Holzmengen umzusetzen. Das heisst nicht nur, bauliches und kulturelles Erbe zu bewahren. Das heisst vielmehr, einen Beitrag zu leisten, um das lebenswert zu machen – die Geschichte mit dem Heute zu verbinden und ihm eine Chance für die Zukunft zu geben. Keine leichte Sache also – aber eine, die sich lohnt. Dabei will sich HOSMAN DURABIL nicht einfach auf den Horizont des „eigenen“ Dorfes beschränken, sondern immer im Blick haben, dass andere Dörfer dicht bei liegen und dennoch von „aller Welt vergessen“ zu sein scheinen.

In Holzmengen möchte HOSMAN DURABIL zuerst für den Wiederaufbau der „Alten Mühle“ sorgen, die einst von einem rumänischen Müller betrieben wurde. Leider hat sich der Traum zerschlagen, daß der alte Motor „Langen & Wolf“ die Mühle antreiben könnte. Er wird zu Schauzwecken laufen und manch staunendes Auge ernten. Doch für die Mühle heisst es nun, einen geeigneten elektrischen Antrieb zu installieren.

Im vorderen Teil des Mühlengebäudes soll eine Bäckerei entstehen. Klein, aber fein: Die Architektin Laura Iordache (CoopPlan, / Hermannstadt) hielt sich an die Vorgaben des Bayrischen Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, welches 2001 eine Mappe für den Sektor Direktvermarktung publizierte. Darin waren auch Richtlinien für kleine Backzentren enthalten.

HOSMAN DURABIL wird Kurse abhalten, bei denen Ortsbewohner in verschiedenen Bauhandwerken eine Grundausbildung erhalten. Abgesichert werden diese Trainingsangebote von Spezialisten des MET; somit soll eine Grundlage geschaffen werden, das erhaltene Bauerbe sächsischen bzw. rumänischen Ursprungs im auch durch lokale Kräfte bewahren zu können. Das gilt nicht zuletzt auch für die Holzmengener Sakralbauten.

Damit eng verbunden ist die z.T. mittelalterlich geprägte Dorfstruktur. Auch hier ist viel zu leisten – angefangen beim Problem des gestiegenen Grundwasserspiegels bis hin zur überbordenden Kabellage für Strom, Telefon und TV, die das Dorfbild stören.

HOSMAN DURABIL hat sich also einiges vorgenommen. Um dies auch umsetzen zu können, haben wir allesamt jede Menge Energie, brauchen aber auch Geld. Daher bitten wir Sie: Spenden Sie für HOSMAN DURABIL! Jede kleine Summe ist uns willkommen.

Unsere Kontoverbindung (für Beträge in Euro) in Rumänien lautet:

Hosman Durabil
Raiffeisen Bank Sibiu
IBAN: RO76 RZBR 0000 0600 0714 2105

Mit freundlichen Grüssen, Joachim Cotaru (Vors. HOSMAN DURABIL)