Rumänien: Gold oder Leben (Radioversion)

Der Vollständigkeit halber der Verweis zum entsprechenden Beitrag in der Radiosendung „Europa von unten“ zu den Aktivitäten gegen die geplante größte Goldmine Europas im rumänischen .

Der Beitrag ist Teil der Nr. 41 (September 2003) und kann von der unten genannten Website geladen oder gehört werden. Dort heißt es über den Beitrag:

Innerhalb des Karpatenbogens liegt das Apuseni-Gebirge. Seit der Römerzeit werden hier Erze abgebaut. Die Rosia Montana hat in ihrer Geschichte viel von und Silber gelebt. Immer funktionierte die zerbrechliche Balance zwischen den Interessen der Familien, die das ab- und denen, die es bebauten. Wenn sich düstere Aussichten bewahrheiten, soll es damit nun vorbei sein.
1997 kam die kanadische GABRIEL RESOURCES LTD. nach Rosia Montana. Gemeinsam mit der staatlichen Bergbaufirma schoben sie Besitzanteile hin und her und gründeten vor vier Jahren schließlich die ROSIA MONTANA GOLD CORPORATION. Diesem Unternehmen wurden die Abbaurechte der Staatsfirma übertragen, die sich über 4200 Hektar Land erstrecken.
Der Widerstand gegen das die zerstörende Großprojekt wächst unter der betroffenen Bevölkerung.

Die Redaktion ist über evu@civic-forum.org zu erreichen.

[Hier ein Stream der Sendung] [Hier läßt sich die Sendung (komplett) downloaden.] [Homepage der „Europa von unten“-Redaktion]

Ersten Kommentar schreiben

Antworten