Rassistische Splitter II

Nach einem Interview fuhr ich per Anhalter nach . Ein gelber Dacia hielt an, der Fahrer ein Herr mittleren Alters. Er war sehr gesprächig und begann mich über meinen Aufenthalt in auszufragen. Als ich ihm berichtete, dass ich gemeinsam mit Romafrauen arbeitete, wurde er ungehalten und erklärte mir, dass keine Rumänen seien: „Sie sind Ausländer, denn sie kommen ja aus Indien.“ Sie würden stinken, seien faul und zum Arbeiten nicht fähig.
Ich suchte nach Worten und der wütende Fahrer meinte noch: „Wir Rumänen sind nicht so. Am besten wäre es, man würde sie wieder alle nach Indien zurück schicken. Ich will nichts mit ihnen zu tun haben!“ Er meinte, ich sei naiv mit ihnen arbeiten zu wollen und solle mich ja in acht vor ihnen nehmen: „Alles nur Gauner, die dich ausnehmen wollen.“ Ich versuchte ihm klarzumachen, dass ich nicht seiner Meinung sei. Daraufhin konterte er, dass ich nur eine dumme Ausländerin sei und keine Ahnung vom Leben habe.
Darauf bat ich ihn, mich aussteigen zu lassen. Er wünschte mir noch viel Glück. Ich nuschelte ein zerknirschtes Multumesc und musste erst einmal ein paar Kilometer gehen, um mich abzureagieren.

(Annika R., bearbeitet)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten