Archiv 2014: Quo vadis, Romania? Rumänien in den Medien

: 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015

28.12.2014
Pro-Linux.de: Rumäniens digitale Agenda setzt auf Open Source

27.12.2014

24.12.2014

23.12.2014

22.12.2014

21.12.2014
FAZ.net: Johannis vereidigt – Hohe Erwartungen an eine Wende in Rumänien

19.12.2014
Deutschlandfunk.de: Hoffnung auf den Ruck

18.12.2014

16.12.2014

15.12.2014

14.12.2014
Spiegel.de: Der Tod Ceausescus – Verfluchter Diktator 

13.12.2014

12.12.2014

11.12.2014

10.12.2014
ADZ.ro: Vorbildlich im Unnachahmenswerten

4.12.2014

27.11.2014

26.11.2014

25.11.2014
Siebenbuerger.de: Aktualisierte Rückschau – Siebenbürger Sachse wird Staatsoberhaupt Rumäniens

24.11.2014
TT.com: Karrierediplomat Aurescu neuer Außenminister in Rumänien

23.11.2014

20.11.2014

19.11.2014

18.11.2014

17.11.2014

16.112014
Stuttgarter-Zeitung.de: Rumänien-Wahl in Stuttgart – Riesiger Andrang am Wahllokal am Börsenplatz

15.11.2014

14.11.2014

12.11.2014
Deutschlandfunk.de: Staatsnah und gewinnorientiert – Die Macht der orthodoxen Kirche in Rumänien

10.11.2014

9.11.2014
Zeit.de: Tausende demonstrieren in Rumänien nach Präsidentenwahl

6.11.2014
KAS.de: Präsidentschaftswahlen in Rumänien von Manipulationsvorwürfen überschattet

5.11.2014
ADZ.ro: Vom Rudern

4.11.2014

3.11.2014

2.11.2014

1.11.2014

30.10.2014
DerStandard.at: Präsidentschaftskandidat – „Rumänien verdient besseres Image“

28.10.2014

27.10.2014
Tagesanzeiger.ch: Er musste die Ceausescus erschiessen

22.10.2014

21.10.2014

20.10.2014

19.10.2014
Siebenbuerger.de: Lehrermangel an deutschsprachigen Schulen in Rumänien

18.10.2014
Siebenbuerger.de: Niege Nahrichten ut Rumänien

17.10.2014

18.10.2014
DiePresse.com: Den Absprung verpasst

15.10.2014

14.10.2014

13.10.2014
Tagesanzeiger.ch: Korruptionsskandal überschattet den rumänischen Wahlkampf

11.10.2014

10.10.2014
Aerztezeitung.de: EuGH-Krankenkassen-Entscheidung – Urteil mit Fragezeichen

9.10.2014
RF-News.de: Bukarest – „Wir wollen anständige Löhne!“

7.10.2014

6.10.2014

4.10.2014
Siebenbuerger.de: Russland drosselt Gaszufuhr für Rumänien

3.10.2014

2.10.2014

29.9.2014
taz.de: Wahlkampf in Rumänien – Ein Schlapphut will Präsident werden

26.9.2014

24.9.2014
Juedische-Allgemeine.de: Neuer Anstrich für Siebenbürgen – Anda Reuben kehrte aus Israel zurück, um die Synagoge von Mediasch zu restaurieren

23.9.2014

22.9.2014
LifeGen.de: Rumänische Justiz-Mafia – C.H. Beck’s unheimliche Autorenliste

20.9.2014
DerStandard.at: RUMÄNIENS PREMIER PONTA KÜNDIGTE PRÄSIDENTSCHAFTSKANDIDATUR AN

19.9.2014

16.9.2014

15.9.2014
NZZ.ch: Deutsche Telekom integriert Marken – Rumänien sieht lila

14.9.2014
NZZ.ch: Aufarbeitung des Kommunismus in Rumänien – Den Willen und die Knochen brechen

12.9.2014

9.9.20

8.9.2014

7.9.2014
DasErste.de: Raketenabwehr-Dorf Deveselu

3.9.2014
Zeit.de: Rumänien stimmt Stationierung von Nato-Flugzeugen zu

2.9.2014

1.9.2014
Spiegel.de: Anklage nach Tod eines Vierjährigen – Die Killerhunde von Bukarest

31.8.2014
TT.com: Bündnis alter und neuer Mitte-Rechts-Parteien

30.8.2014
TT.com: EU-Topjobs – Rumänien nominiert zwei Kandidaten für Kommissarsposten

29.8.2014

28.8.2014

27.8.2014
DeutschlandradioKultur.de: „Er muss weg aus diesem Land, einfach weg!“  Was Zugewanderte in Mannheim über so genannten Sozialmissbrauch denken

26.8.2014

24.8.2014
TT.com: Zweiter Weltkrieg – Vor 70 Jahren wechselte Rumänien die Seiten

14.8.2014
FR-Online.de: Präsidentenwahl Rumänien„Guter Rumäne“ gegen „echter Rumäne“

12.8.2014

11.8.2014
Abendzeitung-Muenchen.de: Tausende Rumänen gehen für Medienmogul auf die Straße

10.8.2014
DerStandard.at: Urteil gegen Ex-Spitzel – Der tiefe Fall des rumänischen Agenten Felix

8.8.2014

7.8.2014

 

1.8.2014
Spiegel.de: Fotografie – Ein Schatz löst sich auf

31.7.2014

30.7.2014
DerWesten.de: Dortmunder Flughafen – Wizz Air fliegt neues Ziel in Rumänien an

29.7.2014
Salzburg.com: Ponta kandidiert für Präsidentenamt

28.7.2014

26.7.2014

21.7.2014
TT.com: Zwei oppositionelle Mitte-Rechts-Parteien fusionieren

18.7.2014
DeutschlandradioKultur.de: Nora Iuga – Das Mädchen mit den tausend Falten

17.7.2014
TT.com: Cyberkriminelles Netzwerk von Europol gesprengt

16.7.2014
ADZ.ro: 13,9 Prozent höhere ausländische Direktinvestitionen

15.7.2014
Badische-Zeitung.de: „Die Arbeit in der Landwirtschaft ist doch so schon hart genug“

14.7.2014
Kathweb.at: Kirche fordert Abriss von Büroturm neben Kathedrale

13.7.2014

12.7.2014
Futurzone.at: Vorratsdatenspeicherung in Rumänien abgeschafft

11.7.2014
Netzpolitik.org: Vorratsdatenspeicherungs-Domino – Auch Rumänien kippt die anlasslose Massenüberwachung, zum zweiten Mal

10.7.2014

9.7.2014

8.7.2014

4.7.2014
FR-Online.de: Posttraumatischer Belastungsstörung – Rumäniens Zeitbomben

3.7.2014
DW.de: Die Höhlenmenschen von Bukarest

2.7.2014
Freitag.de: Das große Hassen

1.7.2014
Freitag.de: Die dubiosen Rumänien-Geschäfte von HSBC

30.6.2014

28.6.2014
TT.com: Deutschstämmiger neuer Chef der rumänischen Liberalen

23.6.2014

22.6.2014

21.6.2014
SWP.de: Strobl pocht auf Ausnahmen

20.6.2014

19.6.2014
RTL.de: Staatschef wegen Mafia-Kontakten seines Bruders unter Druck

16.6.2014
TT.com: 51 Prozent des Stromkonzerns Electrica stehen zum Verkauf

15.6.2014

14.6.2014
DasErste.de: Saisonarbeiter wehren sich gegen Vorwürfe

13.6.2014

12.6.2014
Pressrelations.de: Deutschland und Rumänien vertiefen die Zusammenarbeit im Umweltschutz 

11.6.2014
T-Onlnie.de: Zahl der bulgarischen und rumänischen Hartz-IV-Bezieher wächst

10.6.2014

7.6.2014

4.6.2014
Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de: Rumänien erhöht Rüstungs-Ausgaben und beendet Spar-Kurs 

3.6.2014
TT.com: EU-Kommission empfiehlt Rumänien: Förderungen besser ausnützen

2.6.2014
TT.com: IWF, Weltbank und EU prüfen Rumäniens Wirtschaft

2.6.2014
SZ-Online.de: Wohnblocks als Bordelle – Zwangsprostitution bleibt oft unentdeckt

1.6.2014
Shortnews.de: „Sozialmissbrauch“ – Deutsche Unternehmen profitieren von Wanderarbeitern

31.5.2014
Augsburger-Allgemeine.de: Rumänische Fachkräfte sind willkommen

30.5.2014

29.5.2014
TT.com: Rumänische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Eizellenhandels

28.5.2014

26.5.2014
TT.com: EU-Wahl – Deutlicher Sieg des Linksbündnisses in Rumänien

25.5.2014
German.RUVR.ru: Russische Inspekteure planen Beobachtungsflüge über Ungarn und Rumänien

24.5.2014

23.5.2014

22.5.2014

21.5.2014

20.5.2014
WSWS.org: EU drängt auf Assoziierungsabkommen mit Moldawien

18.5.2014

17.5.2014
Focus.de: Europa bizarr – In Rumänien kann sich ein EU-Abgeordneter 19 Mitarbeiter leisten

16.5.2014
TT.com: Betrugsaffäre um rumänische VIG-Tochter wegen Haushaltsversicherungen

15.5.2014

14.5.2014

13.5.2014

10.5.2014

9.5.2014

8.5.2014

7.5.2014

6.5.2014
DerStandard.at: Europawahl in Rumänien – Fallschirmsprung statt Inhaltssprung

2.5.2014

1.5.2014
Welt.de:Rumänien zwischen Erasmus-Segen und Richtlinien-Fluch

28.4.2014
Newsticker.Sueddeutsche.de: Unionisten in Moldau fordern Vereinigung mit Rumänien

27.4.2013

23.4.2014

22.4.2014
02elf.net: Rumänische Interessen in der Ukraine

19.4.2014
Salzburg.ORF.at: Kein Ansturm von Rumänen, Bulgaren – Die Öffnung des EU-Arbeitsmarktes für Rumänen und Bulgaren hat bisher zu keinem Ansturm von Arbeitskräften geführt

18.4.2014

17.4.2014

16.4.2014

15.4.2014

12.04.2014
Zeit.de: Der Bienenstock als Apotheke (Video)

11.04.2014

10.4.2014

9.4.2014

8.4.2014

3.4.2014
Siebenbuerger.de: Ärzte-Exodus 2013 ungebrochen

30.3.2014
ADZ.ro: „Es ist schwer, in Rumänien krank zu sein“ – Kronstädter Hospiz-Stiftung erstellt Studie über Bedürfnisse krebskranker und behinderter Patienten

28.3.2014
ADZ.ro: „Rumänien? Wie konntest du das tun?“

27.3.2014

26.3.2014

25.3.2014
Neues-Deutschland.de: Rumänien verlangt Neupositionierung der NATO wegen Krim-Krise

23.3.2014
Siebenbuerger.de: Aufklärung über Ausbeutung rumänischer Arbeitnehmer in Deutschland

22.3.2014
ADZ.ro: Erdgas wird ab 1. April teurer

15.3.2014
DW.de: Neue ungarisch-rumänische Drohgebärden

20.3.2014
ADZ.ro: Protest wegen Gewaltanwendung bei der Polizei

13.3.2014

12.3.2014
ADZ.ro: Szekler-Protestler liefern sich Gerangel mit Polizei – Jobbik-Chef samt „Ungarischer Garde“ in Neumarkt

4.3.2014
ADZ.ro: US-Logistik-Center in Konstanza eingeweiht

1.3.2014
German.RUVR.ru: Rumänien verurteilte Kiews Sprachenpolitik

28.2.2014
DW.de: „Doppelter Missbrauch rumänischer Kinder“

26.2.2014
Kurier.at: Rumäniens Regierung zerbrochen

25.2.2014

  • ADZ.ro: Kampfansage für Arbeitsausbeuter – Deutsche Gewerkschaft fordert gleiche Rechte für rumänische Arbeitnehmer in Deutschland
  • Die Presseschau des Konsulats der Bundesreublik Deutschland in Hermannstadt/ fasst einen Beitrag in der heutigen Ausgabe des Adevărul (S. 12/ 13) zusammen:“Spezial: Verlorene Generation in RumänienÜber 23 % der Rumänen unter 25 seien arbeitslos. Die meisten seien in Besitz eines Abiturdiploms. In den letzten vier Jahren verzeichnete diese Kategorie ein Wachstum von 16 % auf 23 %. Es handele sich dabei um die sogenannte „sichtbare“ Arbeitslosigkeit. Hinzu kämen die dem Arbeitsamt unbekannten Arbeitslosen. Fachleute erklärten, das Hauptproblem sei die mangelhafte Anpassung des schulischen Angebots an die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Schulverzicht und Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen seien der unzweifelhafte Beweis für das Versagen der rumänischen Schule. Das Scheitern bei der Abiturprüfung werde als erster Schritt in die Arbeitslosigkeit betrachtet. Die meisten Arbeitslosen unter 25 Jahre seien in folgenden Landkreisen: Prahova – 4.102, Suceava – 3.590, Argeş – 3.516, Teleorman – 3.412, Dâmboviţa – 3.334, Dolj – 3.230, Galaţi – 3.179, Iaşi – 3.167 und Bacău – 3.049. In der Hauptstadt Bukarest gebe es 3.303 junge Arbeitslose“

24.2.2014

„Wirtschaft. Mangel an Kohärenz – Rumänien lobe sich mit der geringsten Einkommenssteuer, habe jedoch die größte Besteuerung für

In Rumänien gebe es die größten Sozialabgaben für Gehälter in unserer Region. Dies habe zu einer regelrechten Explosion der Schwarzarbeit geführt. Es sei ein Teufelskreis entstanden, in welchem die Steuern hoch und die Anzahl der Einzahler gering sei. Somit würden Arbeitgeber die Unterzeichnung von Arbeitsverträgen vermeiden. Das allgemeine Bild sei nun: eine geringe Anzahl von Angestellten, hohe Steuern, geringe Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, Mangel an Ressourcen im Staatshaushalt und eine Regierung, die nicht wisse, wie es aus dem Teufelskreis austreten könne. 55 % des Lohns würden in Rumänien Arbeitgeber und Arbeitnehmer für Rente, Arbeitslosigkeit, Gesundheit zahlen. Im Vergleich zu dem Niveau in anderen Staaten sei das sehr hoch. Trotz der hohen Beiträge würden die hiermit bezahlten Dienstleistungen, wie zum Beispiel die medizinischen Dienstleistungen, mangelhaft sein.“

22.2.2014
Sueddeutsche.de: Rumänin zur Migrationsdebatte – Wir sind keine Bürger zweiter Klasse

20.2.2014
ADZ.ro: Rumänien. Und wir? – Einige Bemerkungen zum politischen Tagesgeschen in Rumänien/ Was kann ein Beobachter der politischen Lage Rumäniens nach dem Verstreichen eines Monats von 2014 verbuchen? (1)

18.2.2014

16.2.2014
DW.de: Numerus-Clausus-Flucht in den Osten

12.2.2014
ADZ.ro: Rumänien ist längst kein Ausländermagnet – Im Tourismus legte allein die Statistik zu

11.2.2014
jungeWelt.de: Schnee mit Bedeutung – Dokumentarfilmer aus Rumänien und der Slowakei entwickeln im Umgang mit der sozialistischen Vergangenheit eine heitere Gelassenheit

7.2.2014
ADZ.ro: Mehr als 81.000 Kinder von der Arbeitsmigration betroffen – Bei 22.892 Kindern leben beide Elternteile im Ausland

5.2.2014
Volksstimme.de: Ärzte-Schub aus Bulgarien und Rumänien

31.12014

30.1.2014
Cicero.de: Zuwanderung – Die Angst vor der Roma-Debatte

28.1.2014
IDEA.de: Südosteuropa – Wenn der Westen lockt

26.1.2014
Siebenbuerger.de: Stimmen aus Rumänien und Brüssel zur aktuellen Zuwanderungsdebatte

25.1.2014
Welt.de: In Rumänien liegt die Zukunft des deutschen Autos

23.1.2014
Zeit.de: Wie ein Bürger dritter Klasse

22.1.2014
Ruhrnachrichten.de: AB Elektronik in Timisoara? „Nie gehört“

21.1.2014
jungeWelt.de: Nützliche Migranten

20.1.2014
FAZ.net: Migranten aus Rumänien und Bulgarien sind gut qualifiziert

17.1.2014
Neues-Deutschland.de: »Schreib nicht hin, dass du Rumänin bist«

15.1.2014
Die Presseschau des Deutschen GeneralkKonsulats in Hermannstadt/ Sibiu verweist auf folgenden Beitrag in der „România liberă“:

30 % der rumänischen Ärzte seien in den letzten zwei Jahren nach Deutschland und Großbritannien gegangen

Laut Bericht von „Financial Times“ würden britische und deutsche Politiker, die in einer ständigen Wahlkampagne seien, sich sehr besorgt zeigen wegen einer Welle von rumänischen und bulgarischen Einwanderern, die ungerechtfertigt soziale Leistungen beantragen würden, währenddessen Rumänien und Bulgarien verzweifelt seien, infolge des Verlustes von Ärzten. Über 15.000 Ärzte hätten Rumänien in den letzten Jahren verlassen. Laut Vorsitzender der rumänischen Ärztekammer habe der Exodus an Ärzten Rumänien Kosten in Höhe von über 3 Milliarden € verursacht. Die rumänische Ministerin für Arbeit erklärte, die meisten Ärzte seien nach Frankreich, Deutschland und Großbritannien gegangen. Laut „Die Zeit“ hätten 2.704 Ärzte aus Rumänien 2012 in Deutschland gearbeitet.

14.1.2014
FAZ.net: Einwanderer in Deutschland „Ich bin Teil der Mittelschicht“

13.1.2014
Cicero.de: Geschäftsmann in Rumänien: Ich schäme mich für die Deutschen

12.1.2014

11.1.2014
OTZ.de: Einziger Lehrstuhlinhaber für Rumänistik in Deutschland zu Missbrauchs-Debatte

9.1.2014

8.1.2014
Zeit.de: Rumänische Einwanderer im weißen Kittel

6.1.2014
Augsburger-Allgemeine.de: Rumänien und Bulgarien bluten aus – Geistige Eliten im Ausland

Wirtschaft. Mangel an Kohärenz – Rumänien lobe sich mit der geringsten
Einkommenssteuer, habe jedoch die größte Besteuerung für Arbeit
In  Rumänien  gebe  es  die  größten  Sozialabgaben  für  Gehälter  in  unserer
Region. Dies habe zu einer regelrechten Explosion der Schwarzarbeit geführt.
Es  sei  ein  Teufelskreis  entstanden,  in  welchem  die  Steuern  hoch  und  die
Anzahl der Einzahler gering sei. Somit würden Arbeitgeber die Unterzeichnung
von  Arbeitsverträgen  vermeiden.  Das  allgemeine  Bild  sei  nun:  eine  geringe
Anzahl  von  Angestellten,  hohe  Steuern,  geringe  Wettbewerbsfähigkeit  der
Wirtschaft, Mangel an Ressourcen im Staatshaushalt und eine Regierung, die
nicht  wisse,  wie  es  aus dem Teufelskreis austreten könne.  55 % des  Lohns
würden in Rumänien Arbeitgeber und Arbeitnehmer für Rente, Arbeitslosigkeit,
Gesundheit zahlen. Im Vergleich zu dem Niveau in anderen Staaten sei das
sehr  hoch.  Trotz  der  hohen  Beiträge  würden  die  hiermit  bezahlten
Dienstleistungen,  wie  zum  Beispiel  die  medizinischen  Dienstleistungen,
mangelhaft sein.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Was passiert? Die Medien zu Rumänien 2015 | cotaru.com » background, story, news.
  2. Medienspiegel Rumänien 2016 | cotaru.com » background, story, news.

Antworten