#KlausIohannis gewinnt Präsidentschaftswahlen in #Rumänien – Ein Erfolg für die kritische Masse

Dieser Tag war sehr lang. Es wird noch lange gezählt werden. Da aber auch der Kandidat des „sozialdemokratischen“ Lagers, der u. a. von der faschistischen Grossrumänien-Partei unterstützte Victor bereits seinem Kontrahenten Klaus Werner Iohannis zum Sieg gratuliert hat, scheint das Ergebnis wohl festzustehen.

Westliche Augen mögen jetzt den Sieg des bürgerlich-konservativen Lagers über die Sozis sehen. Das ist zu kurz gegriffen. Ponta repräsentiert das alte System, von dem sich Rumänien auch 25 Jahre nach 1989 nur schwer trennt. Iohannis hat die schweigende Mittelschicht mobilisiert. Ihn hat die kritische Masse der - und Menschenrechts-Aktivist*innen und die deutliche Mehrheit der über 400.000 Wähler*innen im Ausland gewählt. Welche Politik Iohannis nun nach bringen wird, ist noch abzuwarten. In jedem Fall wird er einer selbstbewussten, kritischen und heterogenen Wählerschaft Rechenschaft ablegen müssen.

Es ist ein enormes Erfolgserlebnis für die bürgerlichen wie für für die kritischen Wähler*innen, eine lange nötige Selbstvergewisserung. Bei Ponta und Co. haben kritische Linke nichts verloren, bei Iohannis‘ Klientel können – auch wenn es nicht leicht wird – wir unsere Leute finden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten