Freie Medien in Rumänien: D-Media, Radio FF, IMC-RO

Auch 15 Jahre nach dem Sturz Ceausescus ist unabhängige Berichterstattung in Rumäniens Medien kaum zu finden. Journalistische ist auch heute noch ständig von Selbstzensur begleitet. Andrei Costina und Liviu Pop aus berichten über die Aktivitäten unabhängiger Medienprojekte wie der Initiativen D-Media oder Radio ohne Frequenz /Klausenburg.

Ihr Bericht ist Teil des Intermedia-Seminars zu Rumänien, das Radio Corax in Halle Ende 2003 organisierte.

Mehr Infos unter: www.d-media.tk, www.radioff.tk, www.intermedia.org

Ein Beitrag für „Europa von unten“ (01/2004).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten