Filmtip: Pur si simplu [sprich: pur schi simplu]

Pur si simplu – im Rumänischen: „Einfach so“, „Nichts weiter als“ oder „So ist es eben“.
Ihre Kindheit haben Ionica, Rupi, George und Dan gemeinsam mit anderen Jungs in einem rumänischen Heim verbracht. Inzwischen sind sie Anfang Zwanzig und gehen getrennte Wege. Ihr Alltag in zwischen Plattenbauten, staubiger Groszstadt und mies bezahlten Jobs ist nicht einfach. Sich durchbeissen, weil einem eh nichts anderes übrigbleibt, oder nach Möglichkeiten suchen, dem Alltagstrott zu entrinnen – so unterschiedlich die vier sind, versucht jeder auf seine mit Witz und einer guten Portion Optimismus im Leben klar zu kommen.

PUR SI SIMPLU: einfach so.

 

Ein Dokumentarfilm über vier Jungs in Rumänien, die mit Witz und einer guten Portion Optimismus versuchen, ihren Alltag zwischen Plattenbauten und mies bezahlten Jobs zu meistern. filmBaustelle 2004 in Co-Produktion mit der Fachhochschule Dortmund, 75 Minuten.

Idee und Regie: Antje Grez, Kamera: Sebastian Sinterhauf, Schnitt: Nina Caspers
Ton: Christian Ottow, Friedrich Schönig, Vertonung/ Endmischung: Michael Schmidt M/S Sound design
Farbkorrektur und Onlineschnitt: Sergej Range, Übersetzung: Pia Dölitzscher, Anton Florin Hoinic

Berlin-Premiere am 12.12. um 16 Uhr im moviemento
Berlin-Kreuzberg, Kottbusser Damm 22 (U7, U8 Hermannplatz)
EINTRITT FREI – Getränke an der Kinotheke