1,5 Millionen Rumänen von der Grenze zurückgeschickt (ADZ, 19.11. 2004)

In diesem wurden bisher 1,5 Millionen rumänische Staatsbürger von der Grenze zurückgeschickt, weil sie verschiedene Ausreisebedingungen nicht erfüllten, berichtet „Ziua“ mit Bezug auf Angaben der Grenzpolizei. In 190.729 Fällen hatten die Betreffenden Einreiseverbot in den Schengenraum. Gefälschte Pässe oder Visa wurden in 451 Fällen entdeckt. In 171.688 Fällen lag die Krankenversicherung nicht vor und 69.553 Personen konnten die Fahrkarten hin und zurück nicht vorweisen. Die Polizei hat Strafgelder in Höhe von 7,75 Milliarden Lei verhängt. (Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien, 19.11.2004)